writtenbetweenthelines

Hallo, hier findest du Rezensionen. Insbesondere zu Jugend-, aber auch zu vielen anderen Büchern. Außerdem gibt es hier einen Bücherpodcast!

DREAMKEEPER – DIE AKADEMIE DER TRÄUME von Joyce Winter

Werbung, da Markennennung
Titel: Dreamkeeper – Die Akademie der Träume
Reihe: Band 1 – Dreamkeeper
Autor: Joyce Winter
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 320
Et: 01.02.2018
ISBN: 978-3-8415-0499-9
Preis: 13,00€ [D] [Taschenbuch]
Klappentext:
Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.
Spannendes Internatsseting mit furiosem Nervenkitzel!
Meinung:
Das Cover gefällt mir gut, wenn auch der helle Hintergrund meiner Meinung nach nicht so ganz zu dem Motiv im Vordergrund passt. 
Umso besser passt dafür aber das Motiv, ein Mädchen welches auf eine Pforte zurennt, die wie ein Auge aussieht, zum Buch.
Trotz der Kritik hat mich das Cover in seinen Bann gezogen und mich definitiv gespannt darauf gemacht, was hinter diesem steckt.
Der Schreibstil hat es mir, trotz seiner Schlichtheit, leider ein wenig schwer gemacht, in die Geschichte hinein zu kommen. Auch später noch, kam ich in der Geschichte genau aus diesem Grund stellenweise leider nur sehr stockend voran. Je mehr ich jedoch in sie hinein kam, desto öfter überwogen Passagen, in denen ich nur so über die Seiten flog.
Sehr beeindruckend fand ich die Übergänge zwischen den beigen Welten. Dass die Geschehnisse zum sgluss hin immer schneller auf einander folgten, hat zu einem gelungenen Spannungsbogen beigetragen.
Mit den Charakteren brauchte ich ebenfalls meine Zeit, um mit ihnen warm zu werden, doch auch sie sorgten speziell zum Schluss für einiges an Wirbel. 
Fazit:
Die Geschichte kann ich euch sehr ans Herz legen, allerdings hatte ich ein paar Schwierigkeiten, in das Buch hinein zu kommen. Dafür gebe ich 3 Sterne: 🌟🌟🌟☆☆.
Vielen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger, für das Rezensionsxemplar!
Alles Liebe,
Eure Eve 

Eve

ICH HEISSE EVE, BIN 20, STUDIERE AKTUELL KREATIVES SCHREIBEN UND KULTURJOURNALISMUS UND BLOGGE HIER SCHON SEIT ÜBER 4 JAHREN (VORALLEM ÜBER BÜCHER). AUSSERDEM HABE ICH SEIT DIESEM JAHR EINEN EIGENEN BÜCHERPODCAST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben