writtenbetweenthelines

Hallo, hier findest du Rezensionen. Insbesondere zu Jugend-, aber auch zu vielen anderen Büchern. Außerdem gibt es hier einen Bücherpodcast!

ALL DIE SCHÖNEN TAGE von Julia Kaufhold

Werbung, da Markennennung
Titel: All die schönen Tage
Autor: Julia Kaufhold
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 432
Et: 28. September 2018
ISBN: 978-3431040968
Preis: €16.00 [D] [Hardcover]
Klappentext:
Stella liebt Max. Und Max liebt Stella. Schon immer. Aber Max hat Stella verraten. Zutiefst verletzt verbannte sie Max aus ihrem Leben und mit ihm ihre Schöne-Tage-Box – ein hölzernes Kästchen, in dem sie all die besonderen Momente ihres Lebens auf Karten notiert. Als Max Jahre später plötzlich vor ihr steht, weist sie ihn ab. Immer wieder, bis sie zufällig auf ihre alte Box stößt und all die schönen Tage ihrer Liebe ihr entgegenleuchten. Doch gibt es für Stella und Max überhaupt eine zweite Chance? 
Meinung:
Mit seinen Farben und dem Motiv mit der Schönetage-Box hat mich das Cover erst einmal eine Weile von dem Buch ferngehalten und das, obwohl es mich vom Inhalt her schon länger interessierte.
Nach dem Klappentext, konnte ich nicht so recht einordnen, was ich von dem Buch zu erwarten hatte oder wie sich dieses entwickeln könnte.
Während der Prolog in den Jugendzeiten der Protagonistin Stella spielt, wird der Rest des Buches von der erwachsenen, 15 Jahre älteren Stella erzählt. Hierbei arbeitet die Autorin allerdings ständig mit Rückblenden, die Stella selber durchlebt, aber auch mit Erinnerungen aus Stellas Schönetage-Box, die man mit einem Tagebuch Vergleichen kann, das nur mit positiven Eindrücken gefüllt ist.
Diese Idee finde ich super und sie trägt zudem dabei, dass es Stella schafft, ihre bittere Vergangenheit aufzuarbeiten. 
Bei einigen Charakteren hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, da sie zwar eine wichtige Rolle spielen, aber nur ganz oberflächlich vorgestellt werden. 
Zudem hätte ich mir ab und an etwas mehr „Jetzt“ und dafür dann aber weiger Vergangenheit oder zumindest eine bessere Verknüpfung von beidem gewünscht, denn einige der Rückblenden sind für meinen Geschmack viel zu ausschweifend oder gar unnötig gewesen.
Fazit:
Alles in allem erzählt Julia Kaufhold auf interessante Art und Weise eine Nette Geschichte, der es allerdings leider an Tiefe der Charaktere mangelt und die an anderen Stellen etwas zu sehr ausschweift. Ich gebe 2,5 Sterne! 🌟🌟☆☆☆.
Herzlichsten Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. 
Liebe Grüße
Eure Eve

Eve

ICH HEISSE EVE, BIN 20, STUDIERE AKTUELL KREATIVES SCHREIBEN UND KULTURJOURNALISMUS UND BLOGGE HIER SCHON SEIT ÜBER 4 JAHREN (VORALLEM ÜBER BÜCHER). AUSSERDEM HABE ICH SEIT DIESEM JAHR EINEN EIGENEN BÜCHERPODCAST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben