Lesezeichen mit getrockneten Blüten im Buchstil [Hack]

Was ihr braucht:
•Blüten
•Taschentücher oder Küchenrolle (ich habe •Taschentücher benutzt)
•Bücher
•Mit schrift bedrucktes Papier
•Schere
•Laminierfolie
•Laminiergerät

Anleitung:
Zunächst legt ihr eure Blüten auf ein Taschentuch oder Küchenrolle und richtet sie so aus, dass sie nach dem Pressen in einer möglichst schönen Position sind. Als nächstes bedeckt ihr das ganze mit einem weiteren Taschentuch und verstaut es unter einem Stapel Bücher.
Je nach dicke der Blüte braucht diese mehr oder weniger Zeit, bis der gesamte Saft heraus gedrückt ist.
Wenn es dann so weit ist, müsst ihr die Blüten vorsichtig von dem Taschentuch lösen.
Ihr schneidet das Papier auf die wunschgröße eurer Lesezeichen und legt die Blüte darauf.
Danach legt ihr das Ganze in eine Laminierfolie und Laminierfolie es. Zum Abschluss schneidet ihr dann den Rand der Folie ab.

Hier ein Beispiel wie es aussehen könnte:

Eve Bernhardt

Eve Bernhardt ist in Göttingen aufgewachsen und liest schon so lange sie denken kann. 2018 machte sie nach dem Abitur in Wolfsburg ein FSJ Kultur. Derzeit studiert sie Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim und betreibt ihren eigenen Jugendbuchpodcast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben