Startseite » Dies und das » Auf der Fast Lane

Auf der Fast Lane

Stop!
Warum rennst du denn so?
Drück mal kurz auf Pause!
Komm doch erst mal wieder zu Atem!
Siehst du denn nicht was du tust?
Merkst du denn nicht, wie du dich komplett auf dein Leben in der Zukunft ausrichtest?
Merkst du denn nicht, dass du alles verpasst, im hier und jetzt?
Du rennst und rennst und rennst,
Rast nur so vorbei,
Nimmst dir keine Zeit, um mal eben durchzuatmen,
Hast dein Ziel ganz fest im Fokus, aber keine Augen für den Weg!
Du rennst und du rennst.
Stop!
Merkst du denn nicht, wie sehr du außer Atem bist?
Deine letzten Kraftreserven verschwendest?
Merkst du nicht, dass du keinen Rytmus hast?
Dass du immer nur nach vorn prescht?
Merkst du nicht wie dein Tempo an deinen Kräften zehrt?
Bleib doch einfach mal kurz stehen!
Du rennst und rennst und rennst,
Rast nur so vorbei,
Nimmst dir keine Zeit, um mal eben durchzuatmen,
Hast dein Ziel ganz fest im Fokus, aber keine Augen für den Weg!
Du rennst und du rennst.
Du wunderst dich warum alle so viel erleben und dein Alltag so farblos, ja grau ist?
Du flüchtest immer weiter nach vorn,
Willst eines Tages auch mal viel erleben,
Feiern gehen und die Gläser heben?
Warum nicht jetzt?
Du rennst und rennst und rennst,
Rast nur so vorbei,
Nimmst dir keine Zeit, um mal eben durchzuatmen,
Hast dein Ziel ganz fest im Fokus, aber keine Augen für den Weg!
Du rennst und du rennst.
Und dann stolperst du,
Du fällst hin,
Und siehst, ganz aus Versehen, einmal zurück.
Und erst jetzt merkst du, wie viel du eigentlich hast,
Im Hier und Jetzt.
Da mein erster Poetry Slam recht gut ankam, dachte ich mir, warum nicht öfter so etwas?
Hier ist nun mein zweiter poetry Slam und ich hoffe sehr, er gefällt euch!
Aller Liebste Grüße, 
Eure Eve

Eve Bernhardt

Eve Bernhardt ist in Göttingen aufgewachsen und liest schon so lange sie denken kann. Nach ihrem FSJ Kultur studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Sie arbeitet als freie Journalistin und betreibt seit 2020 betreibt ihren eigenen Jugendbuchpodcast.

11 Gedanken zu „Auf der Fast Lane

  1. Poery Slam kenne ich ja nur so vom Hören, ich habe mich mit dem Thema nie so auseinandergesetzt. Aber dein Text gefällt mir richtig gut, vor allem weil er einfach wahr ist. Viele Menschen hetzen einfach viel zu schnell durchs Leben und verlieren dabei den Blicks fürs Wesentliche.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  2. Ich denke, mit dem Thema sprichst Du viele an. Außerdem sollte es mehr Poesie im Netz geben, heute morgen nach dem Aufwachen habe ich noch gedacht, dass das Internet wieder mehr Kunst braucht und weniger Marketing. Bitte mehr davon 🙂

  3. Hey Eve, wie du vielleicht gemerkt hast, liebe ich Poem. Und deiner hat mir wahnsinnig gut gefallen����. Ich habe diese Woche auch erst einen neuen Slam hochgeladen und liebe deine Art von Poesie. Mach weiter so❤
    Fühl dich gedrückt
    Lea

  4. Toll geschrieben und Du hast vollkommen recht, nur zu ackern und zu rennen und das Leben nie zu genießen, das taugt nichts. Allerdings nur zu "leben" natürlich auch nicht 🙂 Der goldene Mittelweg ist es der zählt finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich, mit euch ins Gespräch zu kommen! E-Mail-Adressen werden natürlich nicht veröffentlicht. Alle persönlichen Angaben sind freiwillig nicht notwendig um einen Kommentar zu verfassen.

Zurück nach oben